Mindestsparrate
20 €
Online Banking
Ja
Depot Beratung
telefon
e-mail
Depot Typ
passiv
Anbieter Typ
Online Brokerage
Kundensupport
Ja

Robo-Advisor (automatisierte Depot-Verwaltung)

Anzahl Strategiemöglichkeiten: 9

Anzahl Portfolios: 14

ETF Arten: Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe

Depot-Eröffnung
0 €
Depotgebühr
0,75 %
Ausführungskosten Sparplan
0,12 %

Megatrends Portfoliokosten:

0,43 %

Mindestalter
0 Jahre
Beantragung nur durch Erziehungsberechtigte möglich
Ja
Online Beantragung möglich
Ja
Online Vertragsabschluss möglich
Ja
Postalische Beantragung zwingend
Nein
Postalischer Vertragsabschluss zwinged
Nein
Beantragung in Filiale zwingend
Nein
Ident-Verfahren
Ja
Automatische Wiederanlage von Erträgen
Ja
Besonderheit
  • Investment nur durch Eröffnung eines Kinderkontos möglich
  • Wertpapierverwahrung bei deutscher Depotbank

Alternative

  • 1822direkt
    Depotgebühr
    kostenlos
    Mindestalter
    0Jahre
    Mindestsparrate
    ab 25 €
    • Bis zu 70 € Prämie
    • Kostenlose Depotführung bei Neueröffnung
    • 100 ETF-Sparpläne dauerhaft ohne Ausführungsgebühr

    Kinderdepots im Vergleich: Das Angebot von Scalable Capital

    Beim Vergleich möglicher Kinderdepots kommt man am Anbieter Scalable Capital nicht vorbei. In diesem Artikel zeigen wir, wer der Finanzdienstleister ist und warum er so beliebt ist. Wir erklären die Kinderdepots und zeigen, zu welchen Konditionen diese Junior Depots hier erhältlich sind. Außerdem erfahren Sie alles über mögliche Risiken.

    Was ist Scalable Capital?

    Scalable Capital ist ein digitaler Vermögensverwalter oder Robo-Advisor, der seinen Kundinnen und Kunden eine automatisierte Vermögensverwaltung und eine breite Auswahl an Anlagestrategien anbietet. Das Unternehmen wurde 2014 in München gegründet und hat heute seinen Hauptsitz in London.

    Die Anlagestrategien von Scalable Capital basieren auf modernen Portfoliotheorien und werden über eine algorithmische Handelsplattform umgesetzt. Kundinnen und Kunden können über die Plattform ihr Portfolio selbst zusammenstellen oder eines der vorgefertigten Portfolios auswählen, die auf ihre Anlageziele und Risikobereitschaft zugeschnitten sind.

    Das Unternehmen legt großen Wert auf Transparenz und niedrige Gebühren. Die Kosten richten sich nach der Höhe des angelegten Kapitals und sind oft günstiger als bei traditionellen Vermögensverwaltern. Die Kundinnen und Kunden können ihr Portfolio jederzeit online einsehen und verwalten.

    Geldanlage für die Zukunft: Das Kinderdepot bei Scalable Capital

    Scalable Capital bietet auch ein Kinderdepot an, das Eltern beim langfristigen Vermögensaufbau für ihre Kinder unterstützt. Das Depot ist ein passives Anlageprodukt, das auf einer breiten Diversifikation von ETFs basiert. Eltern können aus einer Reihe von Anlagestrategien wählen, die auf die individuellen Anlageziele und Risikobereitschaft abgestimmt sind.

    Einfacher Sparplan mit unkomplizierten Anlagestrategien 

    Das Junior Depot von Scalable Capital bietet zahlreiche Vorteile. Es ist zum Beispiel sehr einfach zu handhaben und erfordert keine komplexen Anlageentscheidungen. Eltern können das Depot online eröffnen und die Anlagestrategien werden durch ein algorithmisches Handelssystem automatisch umgesetzt. So sparen Sie Zeit und können sich auf das Wesentliche konzentrieren: den langfristigen Vermögensaufbau Ihrer Kinder.

    Junior Depot mit geringen Kosten

    Ein weiterer Vorteil des Kinderdepots von Scalable Capital ist die Kostentransparenz. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt je nach Anlagestrategie zwischen 0,75 % und 0,99 % der Anlagesumme. Die Kosten für die zugrunde liegenden ETFs liegen in der Regel zwischen 0,10 % und 0,25 % pro Jahr. Die genauen Kosten hängen jedoch von der gewählten Anlagestrategie ab.

    Scalable Capital: In die Zukunft der Kinder investieren

    Das Kinderdepot von Scalable Capital ist eine gute Möglichkeit, langfristig Vermögen aufzubauen und gleichzeitig das Risiko zu minimieren. Die Eltern können das Depot für verschiedene Zwecke nutzen, z.B. für die Finanzierung einer Ausbildung, für den Kauf einer Immobilie oder für andere langfristige Ziele. Es ist jedoch wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass Anlagen mit Risiken verbunden sind und dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für zukünftige Ergebnisse darstellt. Eltern sollten die Anlagestrategien sorgfältig prüfen und gegebenenfalls professionelle Beratung in Anspruch nehmen, bevor sie sich für eine Investition in das Kinderdepot von Scalable Capital entscheiden.

    Scalable Capital statt Sparkasse, DKB und Co.? – Darum ist der Anbieter so beliebt

    Scalable Capital bietet eine automatisierte Vermögensverwaltung, mit der Anleger ihr Portfolio online verwalten können. Anleger müssen wie bereits erwähnt keine komplexen Anlageentscheidungen treffen, da die Anlagestrategien von Experten entwickelt und von einer algorithmischen Handelsplattform umgesetzt werden. Scalable Capital bietet eine breite Auswahl an Anlagestrategien, die auf die individuellen Anlageziele und Risikobereitschaft der Anleger zugeschnitten sind. So können Anleger aus einer Vielzahl von Strategien wählen, die von konservativen bis hin zu aggressiven Anlagestilen reichen.

    Die Verwaltungskosten von Scalable Capital sind oft niedriger als bei traditionellen Vermögensverwaltern. Die Gebühren setzen sich aus einer jährlichen Managementgebühr und den Kosten der zugrunde liegenden ETFs zusammen. Scalable Capital legt großen Wert auf Transparenz. Anleger können ihr Portfolio jederzeit online einsehen und die Zusammensetzung sowie die Wertentwicklung verfolgen.

    Anleger können sich bei Scalable Capital auf professionelle Unterstützung verlassen. Das Unternehmen bietet einen Kundenservice an, der bei Fragen oder Problemen zur Verfügung steht. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Investitionen mit Risiken verbunden sind und die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für zukünftige Ergebnisse darstellt. 

    Die Kosten und Konditionen eines Depots bei Scalable Capital

    Das Kinderdepot von Scalable Capital hat ähnliche Konditionen wie das reguläre Depot. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt je nach gewählter Anlagestrategie zwischen 0,75 % und 0,99 % des Anlagebetrages. Die Kosten für die zugrunde liegenden ETFs liegen in der Regel zwischen 0,10 % und 0,25 % pro Jahr.

    Die Mindestanlagesumme für das Kinderdepot beträgt 10 Euro monatlich oder 25 Euro als Einmalanlage. Es gibt keine Mindestvertragslaufzeit und keine Kündigungsfrist. Eine Auszahlung ist jederzeit möglich. Es können beliebig viele Kinderdepots eröffnet werden und das Depot kann von den Eltern oder anderen Verwandten oder Erziehungsberechtigten im Namen des Kindes eröffnet werden.

    Mögliche Risiken bei der Geldanlage für Jugendliche

    Wie bei jeder Anlageform gibt es auch bei einem Scalable Capital Kinderdepot Risiken, die von den Eltern beachtet werden müssen. Das Hauptrisiko ist das Marktrisiko, das durch Schwankungen an den Kapitalmärkten entsteht. Da das Depot jedoch auf einer breiten Streuung von ETFs basiert, ist das Risiko vergleichsweise gering. Dennoch kann es bei Wertpapieranlagen zu Kursschwankungen und Verlusten bis hin zum Totalverlust kommen.

    Ein weiteres Risiko ist das Währungsrisiko, da das Kinderdepot in ETFs investiert, die in anderen Währungen als dem Euro notieren. Wechselkursschwankungen können sich auf die Rendite auswirken. Hinzu kommt das Liquiditätsrisiko, wenn Wertpapiere im Kinderdepot nicht sofort oder nur zu einem schlechteren Preis verkauft werden können.

    Es ist deshalb wichtig zu beachten, dass Anlagen mit Risiken verbunden sind und die Wertentwicklung in der Vergangenheit keine Garantie für zukünftige Ergebnisse darstellt. Bevor sich Eltern für eine Anlage im Kinderdepot von Scalable Capital entscheiden, sollten sie die Anlagestrategien sorgfältig prüfen und gegebenenfalls professionelle Beratung in Anspruch nehmen.


    Wie viel kostet Scalable Capital?

    Die Kosten von Scalable Capital setzen sich aus einer jährlichen Verwaltungsgebühr und den Kosten der zugrunde liegenden ETFs zusammen. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt je nach Anlagestrategie zwischen 0,75 % und 0,99 % der Anlagesumme. Die Kosten der ETFs liegen in der Regel zwischen 0,10 % und 0,25 % pro Jahr. Die genauen Kosten hängen jedoch von der gewählten Anlagestrategie ab.

    Bietet Scalable Capital ein Junior Depot an?

    Ja, Scalable Capital bietet ein Junior Depot an, das speziell für minderjährige Anlegerinnen und Anleger entwickelt wurde. Das Depot ist ein ETF-Sparplan, mit dem Eltern oder Erziehungsberechtigte langfristig Vermögen für ihre Kinder aufbauen können. Die Mindestanlage beträgt 10 Euro pro Monat.

    Welche Vorteile bietet das Kinderdepot von Scalable Capital im Vergleich zu anderen Anbietern?

    Das Kinderdepot von Scalable Capital bietet zahlreiche Vorteile. Es ist zum Beispiel sehr einfach zu bedienen und erfordert keine komplexen Anlageentscheidungen. Die Eltern können das Depot online eröffnen und die Anlagestrategien werden durch ein algorithmisches Handelssystem automatisch umgesetzt. Ein weiterer Vorteil des Scalable Capital Kinderdepots ist die Kostentransparenz. Die jährliche Verwaltungsgebühr beträgt je nach Anlagestrategie zwischen 0,75 % und 0,99 % der Anlagesumme. Die Kosten für die zugrundeliegenden ETFs liegen in der Regel zwischen 0,10 % und 0,25 % pro Jahr. Die genauen Kosten hängen jedoch von der gewählten Anlagestrategie ab.
    Aroow Up