Die beste Firmenkreditkarte finden

Unabhängiger Vergleich von Firmenkreditkarten in Deutschland & Europa: Kosten, Mitarbeiter-Konditionen, Vor- und Nachteile.

  • Die Pleo Firmenkreditkarte im Check

    Anbieter
    Pleo
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    0,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Credit
  • Die Firmenkreditkarte von Revolut Business

    Anbieter
    Revolut
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    0,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • Die Miles & More Gold Business Firmenkreditkarte

    Anbieter
    Lufthansa
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    138,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Credit
  • Die Finom Firmenkreditkarte im Check

    Anbieter
    Finom
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    0,00
    Kartensystem
    Visa
    Kartentyp
    Credit
  • Amazon Firmenkreditkarten

    Anbieter
    Amazon
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    0,00
    Kartensystem
    American Express
    Kartentyp
    Credit
  • Die Moss Firmenkreditkarte im Check

    Anbieter
    Moss
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    144,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • American Express Business Platinum

    Anbieter
    American Express
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    700,00
    Kartensystem
    American Express
    Kartentyp
    Credit
  • Die Firmenkreditkarte von Metro

    Anbieter
    Metro
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    0,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • Bunq Firmenkreditkarte Easy Money

    Anbieter
    Bunq
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    155,88
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • Fyrst Card Plus Firmenkreditkarte

    Anbieter
    Fyrst
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    0,00
    Kartensystem
    girocard
    Kartentyp
    Debit
  • Die Bunq Firmenkreditkarte Easy Green

    Anbieter
    Bunq
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    275,88
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • Die Bunq Easy Bank Firmenkreditkarte

    Anbieter
    Bunq
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    83,88
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • Postbank Business Card plus

    Anbieter
    Postbank
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    24,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit
  • Die N26 You Firmenkreditkarte

    Anbieter
    N26
    Kosten pro Jahr
    Kosten beziehen sich auf das erste Jahr und können im Folgejahr variieren
    118,00
    Kartensystem
    Mastercard
    Kartentyp
    Debit

Firmenkreditkarten-Vergleich: Finden Sie den besten Anbieter

In unserem Firmenkreditkarten-Vergleich nehmen wir alle Anbieter ganz genau unter die Lupe, sodass Sie die beste Entscheidung für Ihr Unternehmen treffen können. Jetzt informieren und besten Anbieter finden!

Firmenkarte beantragen: Business-Card oder Corporate-Card?

Es gibt verschiedene Arten von Firmenkreditkarten. Die Business-Cards richten sich an freiberufliche und selbstständige Einzelpersonen sowie an kleine und mittelständische Unternehmen, bei denen nur wenig Mitarbeiter eine Kreditkarte benötigen. Die Funktionen beschränken sich auf Buchhaltungs- und Rechnungsstellungs-Integration sowie Versicherungen. Diese Firmenkreditkarten sind oft kostenlos oder preisgünstig zu erhalten. 

Die Corporate-Cards sind für größere Unternehmen geeignet, welche viele Firmenkarten benötigen. Daher gibt es in der Regel auch eine Mindestabnahmemenge. Die Corporate-Cards bieten individuelle Zusatzleistungen und bessere Konditionen. Aufgrund der höheren Abnahmemenge an Kreditkarten können Sie zudem von Prämien und Bonusprogrammen profitieren.

Firmenkreditkarte für Mitarbeiter: Was gibt es zu beachten?

Firmenkreditkarten eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten der Ausgabenverwaltung und -kontrolle. Was Sie bei der Einführung von Firmenkarten unbedingt beachten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Abrechnung: Kann die Kreditkarte der Firma privat genutzt werden?

Ende 2015 wurde eine EU-weite Neuregelung für Firmenkreditkarten eingeführt. Seither ist es nicht erlaubt, dass die Abrechnung der Kreditkarte über das Privatkonto des Mitarbeiters läuft. Betriebsausgaben und private Ausgaben müssen klar voneinander getrennt werden. Daher muss bei den Firmenkreditkarten auch das Firmenkonto hinterlegt sein.

Informationen zu Richtlinien und Nutzungsvereinbarungen

Um potenziellen Missbrauch vorzubeugen, empfiehlt es sich, klare Nutzungsvereinbarungen für die Firmenkreditkarte festzulegen. Dass die Kreditkarte nicht für die private Nutzung gedacht ist, sollte jedem Mitarbeiter klar sein. Mit einer ausführlichen Nutzungsvereinbarung gehen Sie jedoch auf Nummer sicher. Hierbei legen Sie fest, zu welchen Zwecken die Firmenkreditkarte verwendet werden darf und weisen Ihre Mitarbeiter auf ihre Sorgfaltspflicht bei Diebstahl oder Verlust der Karte hin. Vorlagen für eine solche Vereinbarung finden Sie online.

Schufa-Prüfung und Haftung

Auch wenn Ihre Mitarbeiter personenbezogene Firmenkreditkarten erhalten, liegt die Haftung ausschließlich beim Unternehmen. Aufgrund dessen spielt auch die private Bonität der Angestellten keine Rolle, sodass selbst Mitarbeiter mit negativem Schufa-Eintrag eine Firmenkreditkarte erhalten können.

Firmenkreditkarte ohne Namen

Firmenkreditkarten können ohne Namen ausgestellt und von mehreren Mitarbeitern genutzt werden. Ebenso gibt es personenbezogene Kreditkarten, die mit dem Namen eines Mitarbeiters versehen sind und nur von diesem genutzt werden können. Für welche Variante Sie sich entscheiden, hängt von den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens ab.

Digitale Firmenkreditkarte oder physisches Modell?

Neben den physischen Kreditkarten gibt es mittlerweile auch virtuelle Modelle, die nur in digitaler Form vorliegen. Diese Karten werden entweder mit dem Firmenkonto verbunden oder über eine kontounabhängige E-Wallet aufgeladen. Bei den digitalen Firmenkreditkarten können individuelle Budgets und Regeln festgelegt werden. Auch eine zeitliche Begrenzung ist möglich. Diese Art der Kreditkarte eignet sich besonders für Personen, die online Software-Abos abschließen, Webinare buchen oder Online-Käufe tätigen.

Vorteile der Firmenkarte

Die Kreditkarte für Firmenmitarbeiter bringt zahlreiche Vorteile mit sich, von denen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen profitieren. Hier ein Überblick über die Vorteile:

  • Guter Überblick über die Zahlungen der Mitarbeiter
  • Direkte Zahlung der Firmenausgaben ohne Bargeldvorschuss
  • Dokumentation der Betriebsausgaben in Echtzeit
  • Digitale Speicherung der Belege
  • Zeit- und Geldersparnis bei der Buchhaltung
  • Bessere Konditionen als bei privaten Kreditkarten
  • Keine Bonitätsprüfung der Mitarbeiter
  • Mitarbeiter müssen keine Spesenabrechnungen ausfüllen

Nachteile der Kreditkarte für Unternehmen

Neben den zahlreichen Vorteilen haben die Kreditkarten für Unternehmen auch ein paar Nachteile:

  • Evtl. anstrengende Administration: Gerade, wenn es viele Firmenkarten gibt, könnten bei dem jeweiligen Ansprechpartner in der Firma häufig Fragen aufkommen
  • Gefahr von Karteileichen: Wenn ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, darf nicht versäumt werden, die Firmenkreditkarte zu kündigen. Andernfalls kann er sie weiter nutzen.
  • Weniger Anbieter als für private Kreditkarten

Kostenlose Firmenkreditkarte? – Alle Kosten und Gebühren im Überblick

Es gibt kostenlose Firmenkreditkarten und Anbieter, die eine Jahresgebühr verlangen. Die Kosten hängen von der Art der Karte sowie von deren Zusatzleistungen und Vergünstigungen ab. Zusätzlich können Gebühren anfallen, etwa Wechselkurszuschläge, Auslandseinsatzentgelte oder Barverfügungsentgelte. Diese sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich, sollten jedoch bei einem Firmenkreditkarten-Vergleich berücksichtigt werden.

Debit, Prepaid & Co. – Alternativen zur klassischen Kreditkarte

In unserem Firmenkreditkarten-Vergleich finden Sie auch Alternativen zur klassischen Kreditkarte. Es gibt die Debitkarten, bei denen der Betrag direkt bei der Transaktion abgebucht wird. Des Weiteren gibt es die Prepaid-Firmenkreditkarten, welche mit einem bestimmten Betrag aufgeladen und im Rahmen dessen genutzt werden können. 

Eine weitere beliebte Variante ist die virtuelle Firmenkreditkarte. Sie steht online zur Verfügung und kann für einmalige oder regelmäßige Zahlungen verwendet werden. Wenn Ihre Mitarbeiter ausschließlich Reisebuchungen über eine Firmenkreditkarte abwickeln sollen, ist die Reisestellenkarte eine gute Alternative. Hierbei handelt es sich um ein virtuelles Konto, über das Flüge, Bahntickets, Hotelübernachtungen & Co. gebucht werden können.

Finden Sie den besten Firmenkreditkarten-Anbieter in unserem Portal

Auf den geschäftlichen Einsatz von Kreditkarten haben sich vorwiegend Visa, MasterCard und American Express spezialisiert. Unter den Kreditkartenfirmen tauchen sowohl Filial- und Direktbanken als auch FinTech-Unternehmen auf. Die Firmenkreditkarten-Anbieter bieten den Unternehmen individuelle Lösungen, die auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten sind. Neben Degussa, Sparkasse und Commerzbank gib es noch zahlreiche weitere Finanzunternehmen, die facettenreiche Vorteile für Ihr Unternehmen bieten.

In unserem Firmenkreditkarten-Vergleich finden Sie die perfekte Karte für Ihre Bedürfnisse!

Was ist die beste Firmenkreditkarte?

Es ist von den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens abhängig, welche Firmenkreditkarte, die beste für Sie ist. Wichtig sind beispielsweise die Gebührenstruktur, das Kreditlimit oder zusätzliche Vorteile. Vergleichen Sie verschiedene Angebote, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Was kostet eine Firmenkreditkarte?

Die Kosten einer Firmenkreditkarte können stark variieren. Es gibt kostenlose Karten und welche mit einer Jahresgebühr. Vergleichen Sie jetzt die Kosten und finden Sie die beste Business-Card für Ihr Unternehmen!

Wie kann ich eine Firmenkreditkarte beantragen?

Nachdem Sie einen Kreditkartenanbieter ausgewählt haben, stellen Sie den Antrag, indem Sie die erforderlichen Informationen über Ihr Unternehmen bereitstellen. Der Anbieter wird dann eine Bonitätsprüfung durchführen, um Ihre Kreditwürdigkeit zu bewerten. Nach erfolgreicher Prüfung wird die Firmenkreditkarte genehmigt und ausgehändigt.
Aroow Up