Bunq Firmenkreditkarte Easy Money

Bunq Firmenkreditkarte Easy Money
Kosten erstes Jahr 155,88 €
Kosten für Folgejahr 155,88 €
für jede weitere Karte 9,00 €
Mindestalter
18 Jahre
Kartentyp
debit
Bonitätsprüfung
Ja
Kartensystem
Mastercard

Finanzen

Schufa prüfung

Mitarbeiter Vorteile

Inklusivkarten: 25

Integration mit Buchhaltung

Leistungen

Cashback 1%

Versicherungen

Concierge Services

Online Banking

App

Reise-Vorteile

Auslandeinsatz EU 0%

Fremdwährung: 0

Reiseversicherung

Autoversicherung

Die Firmenkreditkarten von Bunq

Bei Abschluss eines Business Kontos beim niederländischen Unternehmen Bunq erhalten die Nutzer je nach Abo physische oder virtuelle Business Cards. In unserem übersichtlichen Guide erfahren Sie die wichtigsten Infos über die Verwendung, Gebühren, Konditionen, Cashback und Zahlungsfunktionen der Firmenkreditkarten von Bunq im Abo EasyMoney. 

Kartentyp und Kosten der Bunq Business Cards

Um eine Business Card von Bunq zu erhalten, ist der Abschluss eines Geschäftskontos bei Bunq nötig. Je nach Art des Abos richten sich die Kosten, die für dieses zu entrichten sind. Für größere Unternehmen ist das Abo “Easy Money Business” für 12,99 Euro pro Monat zu empfehlen, da in ihm sowohl 3 physische wie 25 virtuelle Kreditkarten mit Unterkonten enthalten sind.

Die Bunq Business Card Easy Money beantragen

Die Beantragung einer Bunq Business Card gestaltet sich äußerst unkompliziert und kann bequem über das Internet abgewickelt werden. Es sind lediglich der Nachweis einiger grundlegender Informationen (wie Wohnsitz etc.), die Einreichung eines Ausweisfotos und ein kurzes Verifizierungsvideo erforderlich. Dazu muss die Bunq-App heruntergeladen werden. Anschließend kann in wenigen Schritten ein neues Konto erstellt und die Verifizierung durchgeführt werden. Die Überprüfung der Verifizierung erfolgt recht schnell, so kann das Konto schon einige Stunden später genutzt werden.

Vorteile der Bunq Karten

Die Nutzung der Bunq-Karte bietet einige interessante Funktionen und Vorteile. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Informationen über die Kartenfunktionen, Cashback und Gebühren für Sie zusammengefasst.

Schnelle Zahlungen über Apps

Dank der Integration von Zahlungsapps wie Google- und Apple Pay gestalten sich Zahlungen mit den Bunq Karten sehr flexibel uns unkompliziert. Sobald Sie den Abschluss eines Abos bei Bunq abgeschlossen haben, können Sie Ihre Karte direkt in Ihrer digitalen Wallet hinterlegen und mit Google und Apple Pay verbinden - Sie müssen also nicht darauf warten, bis die physischen Karten bei Ihnen eingetroffen sind. Für eine noch höhere Flexibilität und bessere Übersicht über Ihre Finanzen bietet bunq zudem die Möglichkeit, virtuelle Kreditkarten zu erstellen. Mit einem Easy Money Plan für 12,99 Euro pro Monat können Sie bis zu 25 dieser virtuellen Kreditkarten generieren und sie jeweils einem Unterkonto zuordnen. Das Besondere daran ist, dass Sie all diese Karten zu Apple Pay oder Google Pay hinzufügen können. Auf diese Weise können Sie mühelos Zahlungen aus verschiedenen Budgets tätigen und Ihre Ausgaben im Blick behalten.

Cashback

Nutzer des Easy Money Tarifs können zudem von der Cashback-Funktion profitieren. Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei Cashback um eine Funktion, mit der man einen Teil seines ausgegebenen Geldes zurückerhält. Dementsprechend erhalten Nutzer des Easy Money Tarifs 1 % Cashback in Restaurants und Bars. Wer von weiteren Cashback-Vorteilen profitieren möchte, kann sich das ökologische Abo Easy Green zulegen, das allerdings mit 22,99 Euro pro Monat auch das teuerste ist. Mit diesem Abo erhalten Nutzer zudem 2 % Cashback auf den Gebrauch von öffentlichen Verkehrsmitteln.

Steuern verwalten

Außerdem bietet die bunq App eine zeitsparende Lösung für die Verwaltung von Mehrwertsteuern in Finanzangelegenheiten. Mit der Funktion "Auto-Mehrwertsteuer" können Sie auf einfache Weise die Mehrwertsteuer für alle Ihre Einnahmen und Ausgaben automatisch von der App berechnen lassen und in einem speziellen Unterkonto für das Finanzamt speichern. Dabei werden alle Zahlungseingänge und Zahlungsausgänge berücksichtigt. Auch diese Funktion ist im Easy Money Abo inbegriffen.

Kontrolle 

Alle Bunq-Karten, inklusive virtueller Mitarbeiterkarten, können bequem über die App verwaltet werden. Das hat den Vorteil, dass Sie über die App direkt bei allen Transaktionen in Echtzeit benachrichtigt werden. So kann der Überblick über alle Finanzen auch bei vielen Karten aufrechterhalten werden. Zudem können alle Karten individuell gesperrt, mit anderen Unterkonten verknüpft sowie Passwörter geändert werden.

Auslandseinsatz

Mit dem Easy Money Abo bietet Bunq eine innovative Lösung für Reisende und alle, die im Ausland Zahlungen tätigen. Bunq ermöglicht es den Nutzern, in über 16 verschiedenen Währungen zu zahlen - in Europa und weltweit. Zudem bietet Bunq eine kostengünstige und bequeme Lösung, um Finanztransaktionen im Ausland zu verwalten. Mit der Zero FX-Funktion fallen keine zusätzlichen Gebühren für Transaktionen in Fremdwährungen an. Kartenzahlungen sind also kostenlos. Weltweit kann auch kostenlos bis zu 6 Mal Geld abgehoben werden, danach fallen 0,99 Euro pro Abhebung an.

Wie viel kosten die Firmenkarten von Bunq?

Der Preis richtet sich je nach dem Abo und rangiert zwischen 0 und 22 Euro pro Monat. Für Firmen ist aber das Abo Easy Money für 12,99 Euro sinnvoll, da es bereits Mitarbeiterkarten enthält.

Welche Gebühren fallen bei Bunq im Ausland an?

Mit dem Abo Easy Money für Firmenkreditkarten fallen keine Gebühren für Fremdwährungen an.

Welche Voraussetzungen braucht man für ein Firmenkonto bei Bunq?

Jede volljährige Person, die ein eingetragenes Unternehmen nachweisen kann, kann ein Firmenkonto eröffnen. Zudem muss ein Wohnsitz in einem der folgenden Länder nachgewiesen werden: Deutschland, Österreich, Belgien, Frankreich, Niederlande, Spanien, Italien, Portugal, Irland.

Weitere Karten

Aroow Up