Third-Party-Billing

Mit Third-Party-Billing wird die Zahlungsabwicklung über Drittanbieter bezeichnet. Zahlungen werden an einen Payment Service Provider überwiesen und dieser rechnet die Zahlungen mit dem Händler ab. Zu der Zahlungsabwicklung kann sich der PSP auch um unerfüllte Zahlungen, Mahnungen oder die Einschaltung von Inkasso-Firmen kümmern.

Vorteile des Third-Party-Billings für Händler

Gerade kleine Händler können von einem Third-Party-Billing profitieren, da sie trotz geringem Bekanntheitsgrad und wenigen Bewertungen die Möglichkeit haben, ihren Kunden eine sichere Zahlungsart zu bieten. Weiter übernimmt der Zahlungsanbieter häufig die Rechnungsstellung, eventuelle Mahnverfahren und die Einforderung des Geldes. Der Händler spart sich eine Menge an Fix-Kosten.