PaylobbyNewsPayment Provider/ Payment Gateway › PayU investiert in Kreditech

PayU investiert in Kreditech

Der Artikel in Kürze

PayU investiert 110 Millionen Euro in die deutsche Fintech-Firma Kreditech.

Der globale Payment-Service-Provider PayU hat 110 Millionen Euro in das deutsche Fintech Unternehmen Kreditech investiert. Mit dieser Investition hat PayU eine signifikante Minderheitsbeteiligung an Kreditech erworben und gesellt sich zu anderen prominenten Fintech-Investoren wie JC Flowers, Varde, Blumberg Capital, HPE, Peter Thiel, Rakuten und die Weltbank IFC.

Die Vereinbarung

Als Teil der Vereinbarung haben sich die zwei Firmen darauf geeinigt innovative Kreditdienstleistungen in Märkte mit niedriger Banken-Infrastruktur einzuführen. Kreditech wird seine Lending as a Service (LaaS) Angebote ausbauen und darüber hinaus das Payus-Netzwerk aus 300.000 Händlern durch künstliche Intelligenz und eine Machine-Learning- und Kreditzeichnungs- und Schuldenmanagement-Technologie ergänzen.

Die bisherige Zusammenarbeit

The Ankündigung der Investition folgt auf ein Pilotprogramm der beiden Unternehmen, bei dem polnischen Kunden in Echtzeit online ein verbesserter Kreditzugang gewährt wurde. Dieses Pilotprogramm hat die Kreditvergabe von über 10 Millionen Euro ermöglicht.

 


Quelle:

http://www.thepaypers.com/online-payments/payu-funds-kreditech-to-bring-credit-services-to-underbanked-markets/768844-3

Kontaktloses Bezahlen während Corona

Auch die internationalen Strategieberatung Oliver Wyman sieht COVID-19 als Katalysator für bargeldloses Zahlen. So könnte der Umsatz der Barzahlungen im Jahr 2025 bei etwa nur mehr 32 Prozent liegen. Denn die während der Corona-Pandemie geltenden Hygienemaßnahmen könnten einen gewissen Umgewöhnungseffekt der Bezahlmethoden mit sich bringen. Schon jetzt sprechen Händler von einem Anstieg von 65 Prozent wenn es um kontaktlose Bezahlung geht.  In den letzten Wochen wurde mehr als die Hälfte aller Girocard-Zahlungen kontaktlos durch­geführt. Dies gab die Deutsche Kredit­wirt­schaft (DK) gegen­über der Deutschen Presse Agentur bekannt. Im Dezember 2019 betrug der Anteil der kontaktlosen Zahlungen mit Girocards nur  35 Prozent.