PaylobbyNewsPayment Provider/ Payment Gateway › Otto Group verkauft Ratepay

Otto Group verkauft Ratepay

Der Artikel in Kürze

Die Otto Group verkauft Ratepay an Bain Capital Private Equity und Advent International. Die Vorstandsvorsitzenden äußern sich zur zukünftigen Zusammenarbeit und den jeweiligen Vorteilen.

Die Otto Group, Bain Capital Private Equity (Bain Capital) und Advent International (Advent) haben sich über den Kauf der Ratepay GmbH geeinigt. Die Parteien haben sich außerdem geeinigt den Kaufpreis geheim zu halten. Bain Capital und Advent haben im Januar diesen Jahres schon die Übernahme von Concardis angekündigt, allerdings steht das Closing bisher noch aus. Der Kauf benötigt noch die Genehmigung der Aufsichtsbehörden. Ratepay wird als Marke weiterbestehen und in der Concardis Gruppe als eigenständiges Unternehmen weitergeführt werden.

Innovationen bei E-Commerce Zahlungslösungen

Speziell im Hinblick auf Innovationen und Entwicklungen im Bereich Zahlungslösungen im E-Commerce sollen Concardis und die Otto Group eng zusammenarbeiten. Der Vorstandsvorsitzende der Otto Group, Alexander Birken, betont in diesem Rahmen die Erfahrung von Concardis als führendem Payment-Dienstleister in Europa.

Bezahlmethoden im Onlinehandel

Ratepay hingegen ist auf die Abwicklung von Online-Bezahlmethoden spezialisiert, das heißt Ratenzahlung, Vorkasse, Lastschriftverfahren und Rechnungskauf. Der Rechnungskaufspezialist übernimmt zudem noch alle nachgelagerten Prozesse (Debitorenmanagement, Inkassoübergaben, Risikoprüfung der Käufer) für den Händler.

Erweiterung des Angebotsportfolios

Der Managing Director von Bain Capital, Christophe Jacobs van Merlen, betont außerdem die Marktstärke von Ratepay. Durch den Kauf des Unternehmens sichert sich Concardis eine Erweiterung des Angebotsportfolios sowie ausschlaggebende Handelsexpertise für die Weiterentwicklung.

Die Buy-and-Build-Strategie

Jeff Paduch, der Managing Director von Advent, sieht zudem die Chance einen ausgezeichneten Zahlungsverkehrsdienstleister im Händlergeschäft aufzubauen. Durch den Kauf von Ratepay, so Jeff Paduch, ist Concardis aufgrund der Buy-and-Build-Strategie dem Ziel einen Payment Champion in der DACH-Region aufzubauen ein Stückchen näher.

Mehrwert für Kunden

Geplant ist die Integration des Ratepay-Angebots in das E-Commerce Paymentportfolio von Concardis und somit einen realen Mehrwert für die Kunden zu erbringen. Denn im Onlinehandel ist Bezahlen auf Rechnung äußerst beliebt, wie die Ergebnisse einer Studie des EHI Retail Institutes 2016 bestätigen. Und Lastschrift macht fast 20% der Umsatzanteile aus.

Quelle:

http://www.ottogroup.com/de/newsroom/meldungen/Otto-Group-verkauft-Ratepay-an-Advent-International-und-Bain-Capital-Private-Equity

Kontaktloses Bezahlen während Corona

Auch die internationalen Strategieberatung Oliver Wyman sieht COVID-19 als Katalysator für bargeldloses Zahlen. So könnte der Umsatz der Barzahlungen im Jahr 2025 bei etwa nur mehr 32 Prozent liegen. Denn die während der Corona-Pandemie geltenden Hygienemaßnahmen könnten einen gewissen Umgewöhnungseffekt der Bezahlmethoden mit sich bringen. Schon jetzt sprechen Händler von einem Anstieg von 65 Prozent wenn es um kontaktlose Bezahlung geht.  In den letzten Wochen wurde mehr als die Hälfte aller Girocard-Zahlungen kontaktlos durch­geführt. Dies gab die Deutsche Kredit­wirt­schaft (DK) gegen­über der Deutschen Presse Agentur bekannt. Im Dezember 2019 betrug der Anteil der kontaktlosen Zahlungen mit Girocards nur  35 Prozent.