PaylobbyNewsTrends › Neue Payment-Features von Google

Neue Payment-Features von Google

Der Artikel in Kürze

Auf der I/O-Veranstaltung stellt Google neue Payment-Features vor. Unter anderem die Einführung einer neuen API, Targeted Offers und Bezahlen durch Sprachbefehle.

Vor Kurzem hat die Google I/O schon zum zweiten Mal im Shoreline Amphitheater in Mountain View stattgefunden. Fokus der Veranstaltung sind auch dieses Jahr wieder das mobile Betriebssystem Android, das Trendthema Virtual Reality sowie das Assistenzsystem Google Assistant. Unter anderem wurden außerdem neue Funktionalitäten für das Payment vorgestellt.

Android Pay - einfacher und schneller

Android Pay soll durch die vorgestellten Erweiterungen in Zukunft noch unkomplizierter und daher praktischer werden. Unter den neuen Funktionalitäten ist zum Beispiel eine neue Schnittstelle, die zur Erleichterung des Bezahlens in Apps und online dienen soll. Zudem will Google eine neue API einrichten. Die Verbindung zu registrierten Kreditkarten ermöglicht durch Authentifizierung, zum Beispiel per Sicherheitscode, somit das schnelle Bezahlen in Apps oder auch online.

Targeted Offers - ein neues Feature

Android Pay soll außerdem ein weiteres neues Feature erhalten - die Targeted Offers. Dementsprechend werden Kunden, wenn sie sich an einem bestimmten Ort befinden, bestimmte Angebote (Targeted Offers) vorgeschlagen. Targeted Offers bieten sich insbesondere in Verbindung mit Kunden-Treuekarten an. Die in Zukunft wiederum ebenfalls leichter in Android Pay eingebunden werden sollen.

Bezahlen mit Sprachbefehlen

Das Bezahlen mit dem Google Assistant soll außerdem schneller werden. Entsprechend sollen allein Sprachbefehle ausreichen um Geld zu senden und zu empfangen. Auch für dieses Feature muss das Google-Konto mit einer Kreditkarte verknüpft sein.

Bald erhältlich in 14 Märkten

Zu den zehn Märkten, in denen Android Pay bereits erhältlich ist, kommen bald noch Russland, Spanien, Kanada, Brasilien und Taiwan dazu.

Quelle:

http://www.internetworld.de/technik/google/google-bringt-neue-bezahl-features-1223963.html

Kontaktloses Bezahlen während Corona

Auch die internationalen Strategieberatung Oliver Wyman sieht COVID-19 als Katalysator für bargeldloses Zahlen. So könnte der Umsatz der Barzahlungen im Jahr 2025 bei etwa nur mehr 32 Prozent liegen. Denn die während der Corona-Pandemie geltenden Hygienemaßnahmen könnten einen gewissen Umgewöhnungseffekt der Bezahlmethoden mit sich bringen. Schon jetzt sprechen Händler von einem Anstieg von 65 Prozent wenn es um kontaktlose Bezahlung geht.  In den letzten Wochen wurde mehr als die Hälfte aller Girocard-Zahlungen kontaktlos durch­geführt. Dies gab die Deutsche Kredit­wirt­schaft (DK) gegen­über der Deutschen Presse Agentur bekannt. Im Dezember 2019 betrug der Anteil der kontaktlosen Zahlungen mit Girocards nur  35 Prozent.