PaylobbyNewsTrends › EU-Blockchain-Ausgaben werden bis 2022 3,5 Mrd. USD erreichen

EU-Blockchain-Ausgaben werden bis 2022 3,5 Mrd. USD erreichen

Der neue weltweit erscheinende Blockchain-Leitfaden der International Data Corporation (IDC) sagt voraus, dass Europa der zweitgrößte Blockchain-Technologie-Investor werden wird.

Es wird erwartet, dass Europa seine Ausgaben von etwa 400 Millionen US-Dollar im Jahr 2018 auf 3,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 erhöhen wird. Dies entspräche einer jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 80,2% und würde die Lücke zum größten Blockchain-Investor, den Vereinigten Staaten, schließen.

Es wird viel über Blockchain in Europa gesprochen und Unternehmen suchen nach Blockchain Lösungen, mit denen sie ihr Geschäft vereinfachen, verbessern und absichern können. Dennoch wird noch viel über die praktische Anwendung und der tatsachliche Nutzen von Blockchain diskutiert. Carla La Croce, Senior Research Analyst bei Customer Insights and Analysis, erklärte: "Der europäische Markt ist weniger flexibel als andere Regionen und ist auch in Bezug auf die Unternehmensgröße fragmentierter. Wie IDC bereits hervorgehoben hat, ist 2018 jedoch immer noch das Jahr der Blockchain, und europäische Unternehmen zeigen zunehmendes Interesse, unterstützt durch weitere Investitionen. Unternehmen erkennen die Bedeutung der Technologie und beginnen zu eruieren, wie sie in ihrem Geschäft eingesetzt werden kann, über Piloten hinauszugehen und die besten Anwendungsfälle zu identifizieren."

Der Finanzsektor, die größte und am schnellsten wachsende Branche für Blockchain, wird in diesem Jahr Ausgaben in Höhe von 173 Millionen USD (42% der ausgegebenen Ausgaben) erreichen. Im Versicherungs- und Bankensektor wird ein überdurchschnittliches Wachstum erwartet. Supply-Chain-bezogene Segmente wie das verarbeitende Gewerbe oder der Einzelhandel sind ebenfalls schnell wachsende Märkte mit jeweils 82,7% und 82,5% CAGR.
Große Industriezweige neigen traditionell eher dazu, in Blockchain zu investieren. Doch auch für andere Sektoren wie beispielsweise Versorger, Dienstleister und Behörden werden höhere Wachstumsraten erwartet. Hier wird die Blockchain Technologie vor allem zur Nachverfolgung von Transaktionen genutzt, um beispielsweise die Qualität der Lieferkette und die Herkunftskontrolle abzudecken. Der IDC unterstreicht, dass die wichtigsten Anwendungsfälle im Jahr 2022 die Handelsfinanzierung und die Nachhandels- / Transaktionsabwicklungen, das Identitätsmanagement, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, grenzüberschreitende Zahlungen und Abrechnungen sowie das Asset- / Warenmanagement sein werden.

Der weltweite halbjährliche Blockchain-Ausgaben-Leitfaden von IDC quantifiziert die aufstrebenden Blockchain-Märkte, indem er Daten für 10 Technologien in 19 Branchen und 16 Anwendungsfällen in neun geografischen Regionen bereitstellt.