PaylobbyNewsTrends › Black Friday, Cyber Monday & Holiday Seasons Umsatzprognosen

Black Friday, Cyber Monday & Holiday Seasons Umsatzprognosen

Am Black Friday 2018 wurde ein neuer Rekordumsatz von 6,2 Milliarden US-Dollar im E-Commerce erzielt. Er brach den Rekord des Vorjahres von 5 Milliarden US-Dollar, ein Anstieg um 23,6%, und übertraf damit die Prognose von 5,03 Milliarden US-Dollar.
Die Umsätze am Cyber Monday beliefen sich auf 7,9 Milliarden US-Dollar und machten ihn damit zum größten US-amerikanischen Online-Shopping-Tag in der Geschichte. Dies bedeutet eine Steigerung von 19,3% gegenüber dem Vorjahr.

Interessanterweise finden die meisten Online-Verkäufe am Cyber Monday in den letzten Stunden statt. Zwischen 19:00 und 22:00 Uhr PST wird mehr Umsatz erzielt als ein ganzer durchschnittlicher Tag und die Conversion Rate erreicht dann ihren Jahreshöchststand mit 7,3%.

Insgesamt wird prognostiziert, dass die Einnahmen aus der Online-Ferienzeit 125 Milliarden USD (ein Anstieg um 14,8% gegenüber 2017) betragen werden, wobei jeder sechste Dollar des Einzelhandels online ausgegeben wird. Am 27. November 58,52 Mrd. USD, 8,51 Mrd. mehr als am gleichen Tag des Vorjahres.

Es wird erwartet, dass Smartphones die Hälfte des Datenverkehrs und ein Viertel des Umsatzes einbringen. Daher sollten Einzelhändler sicherstellen, dass ihre Website für mobile Geräte optimiert ist und dass ihre Marketingstrategie auch ihre mobile App umfasst. Mobile App-Shopper konvertieren doppelt so häufig wie Website-Besucher. Online allein reicht jedoch nicht aus. Schaufenster und Abholung im Geschäft verschaffen den Einzelhändlern einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Der Buy-Online-Pick-Up-In-Store (BOPIS) ist seit Januar um 119% gewachsen.

Der Urlaubsverkauf wird von einer längeren Zeit zwischen Cyber Monday und Weihnachten profitieren (28 Tage gegenüber 27 im Vorjahr). An diesen Tagen geben die Kunden im Durchschnitt 26% mehr aus als vor dem Cyber Monday. Mit Ausnahme des 22., 24. und 25. Dezember wird erwartet, dass jeder Tag mindestens 1 Milliarde USD einbringt.

Der Holiday Predictions Report ist eine jährliche Veröffentlichung von Adobe Digital Insights. Die Adobe Marketing Cloud bietet Echtzeitdaten und Analysen von Aktivitäten auf Websites, Social Media und Werbung.

Kontaktloses Bezahlen während Corona

Auch die internationalen Strategieberatung Oliver Wyman sieht COVID-19 als Katalysator für bargeldloses Zahlen. So könnte der Umsatz der Barzahlungen im Jahr 2025 bei etwa nur mehr 32 Prozent liegen. Denn die während der Corona-Pandemie geltenden Hygienemaßnahmen könnten einen gewissen Umgewöhnungseffekt der Bezahlmethoden mit sich bringen. Schon jetzt sprechen Händler von einem Anstieg von 65 Prozent wenn es um kontaktlose Bezahlung geht.  In den letzten Wochen wurde mehr als die Hälfte aller Girocard-Zahlungen kontaktlos durch­geführt. Dies gab die Deutsche Kredit­wirt­schaft (DK) gegen­über der Deutschen Presse Agentur bekannt. Im Dezember 2019 betrug der Anteil der kontaktlosen Zahlungen mit Girocards nur  35 Prozent.