PaylobbyNewsMobile Payment › Apple Pay auch in Deutschland nutzen

Apple Pay auch in Deutschland nutzen

So nutzen Sie Apple Pay in Deutschland

Apple Pay ist das mobile Bezahlsystem von Apple, das von zahlreichen iPhone-Usern gerne genutzt wird - jedoch nicht in Deutschland, denn hierzulande wurde das im September 2014 vorgestellte Feature noch nicht eingeführt. Die deutschen Kunden hätten die Bezahl-App lieber heute also morgen - kürzlich unterzeichneten sogar über 10.000 Menschen eine Petition für die Einführung von Apple Pay in Deutschland.
Wer nicht länger warten möchte, kann mit Hilfe einiger Tricks auch jetzt schon auf einem Umweg Apple Pay in Deutschland nutzen.

In diesen Ländern ist Apple Pay bereits verfügbar

Aktuell ist Apple Pay in den USA, Großbritannien, Kanada, Australien, China, Singapur, Frankreich, der Schweiz und Hongkong verfügbar. In Deutschland hingegen ist es noch nicht zu einer Einigung zwischen Apple und den Banken und Sparkassen gekommen. Die Kreditinstitute haben stattdessen einige eigene Smartphone-Bezahlmethoden auf den Markt gebracht.
Und auch wenn die Petition deutscher Apple-User eine große Nachfrage nach Apple Pay in Deutschland suggeriert, zeigen Statistiken doch immer wieder, dass Deutsche sehr gerne bar zahlen, der Zahlung per Smartphone hingegen oftmals sehr skeptisch gegenüberstehen.

Infrastruktur mit NFC-Terminals auch in Deutschland vorhanden

Auf jeden Fall ist die Infrastruktur für Apple Pay auch in Deutschland weitgehend vorhanden. Apple Pay nutzt nämlich die Technologie NFC (Near Field Communication). Die meisten Händler verfügen über entsprechende Terminals, zumal es auch immer mehr Karten gibt, mit denen Bezahlen über NFC möglich ist.
Daher können auch Kunden aus dem Ausland, die Apple Pay auf ihrem Smartphone haben, in Deutschland mit der App bezahlen.

So nutzen Sie Apple Pay auch in Deutschland

Genau das können Sie sich als deutscher Kunde zunutze machen, um auch hierzulande Apple Pay zu nutzen. In Großbritannien etwa ist Apple Pay bereits verfügbar - mit Hilfe einer virtuellen britischen Kreditkarte wird es daher auch für deutsche User möglich, Apple Pay zu nutzen. Die britische App boon bietet eine solche Kreditkarte - es reicht, eine britische Apple-ID zu erstellen, sich mit dieser im App Store anzumelden und die App herunterzuladen. Danach können Sie wieder zu Ihrer gewohnten Apple ID switchen.

In wenigen Schritten zum Apple-Pay-Konto in Deutschland

Anschließend müssen Sie boon einrichten. Dies geht ganz einfach und unkompliziert mit Hilfe des entsprechenden Einrichtungs-Assistenten. Nun müssen Sie nur noch Ihre neue britische Kreditkarte in Ihrem Apple Wallet hinterlegen, dies können Sie tun, nachdem Sie unter Einstellungen -> Allgemein -> Sprache & Region Ihr Smartphone kurzfristig auf Großbritannien umgestellt haben.
Wenn Sie nun den Bezahlvorgang starten wollen, drücken Sie im Sperrbildschirm doppelt auf die Home-Taste. Anschließend verifizieren Sie den Bezahlvorgang mit Ihrem Fingerabdruck per Touch ID.

Apple-Pay-Start in Deutschland bleibt ungewiss

Wie lange dieses “Schlupfloch” offen bleiben wird, muss sich noch zeigen, ebenso wann Apple Pay offiziell in Deutschland starten wird.
Ungeduldige Apple-Fans können so auf jeden Fall schon jetzt mit ihrem iPhone auch in Deutschland bezahlen - wie viele Kunden diese Möglichkeit langfristig tatsächlich wahrnehmen werden, ist noch fraglich, insbesondere angesichts der allgemeinen Skepsis der Deutschen hinsichtlich Mobile Payment.

 

Quelle:

http://www.zeit.de/digital/mobil/2016-06/mobile-payment-apple-pay-deutschland-trick?page=3#comments