PaylobbyLänder › USA

USA - das Land der Kreditkarten

Payment in den USA

Der US-amerikanische Markt ist der größte E-Commerce Markt weltweit. Dennoch wir bis 2022 mit einem weiteren jährlichen Wachstum von durchschnittlich 9% gerechnet. Der M-Commerce wird sich bis dahin verdoppeln.

Kreditkarten dominieren den Markt – E-Wallets aufstrebend

Als Bezahlsysteme dominieren Karten den Markt mit 72%. Ein Großteil der amerikanischen Bevölkerung hat eine Visa oder Mastercard. 32% der Transaktionen werden über Krebitkarten getätigt. In den kommenden Jahren werden Kartentransaktionen zugunsten von alternativen Bezahlmethoden abnehmen. E-Wallets wie PayPal und Apple Pay sind sehr beliebt. Sie haben bereits 20% des Marktes für sich gewinnen können.

USA als größtes Import-Land weltweit

Die USA sind das größte Import-Land und rangieren auf der Export-Liste nach China auf Platz 2. Die größten Exportpartner sind Kanada, Mexiko, China, Japan und Deutschland. Importiert wird vor allem aus China, Mexiko, Kanada, Japan und Deutschland.

Online Fraud Prevention in den USA

Aufgrund des stetig wachsenden E-Commerce und M-Commerce Marktes, steigt auch das Risiko auf Betrug. Da Konsumenten in den USA oft verschiedene Kreditkarten besitzen, ist Fraud ein nicht zu unterschätzendes Thema. Durch die EMV-Technologie hat sich die Lage aber bereits verbessert.

Jetzt Payment Provider vergleichen

credit-card

Kreditkarte 32%

32

suitcase

E-Wallet 20%

20

credit-card-alt

Debitkarten 20%

20

cc

Charge Debitkarte 13%

13

bank

Bank transfer 6%

6

TOP 5 BEZAHLMETHODEN

desktop

Desktop 74%

74

mobile

Mobile 26%

26

 

824 Mrd. USD

0

E-COMMERCE UMSATZ 2017

users

Bevölkerung: 325.7 Mio

325

internet-explorer

Internet Penetration: 79%

79

SONSTIGES

Kontaktloses Bezahlen während Corona

Auch die internationalen Strategieberatung Oliver Wyman sieht COVID-19 als Katalysator für bargeldloses Zahlen. So könnte der Umsatz der Barzahlungen im Jahr 2025 bei etwa nur mehr 32 Prozent liegen. Denn die während der Corona-Pandemie geltenden Hygienemaßnahmen könnten einen gewissen Umgewöhnungseffekt der Bezahlmethoden mit sich bringen. Schon jetzt sprechen Händler von einem Anstieg von 65 Prozent wenn es um kontaktlose Bezahlung geht.  In den letzten Wochen wurde mehr als die Hälfte aller Girocard-Zahlungen kontaktlos durch­geführt. Dies gab die Deutsche Kredit­wirt­schaft (DK) gegen­über der Deutschen Presse Agentur bekannt. Im Dezember 2019 betrug der Anteil der kontaktlosen Zahlungen mit Girocards nur  35 Prozent.