PaylobbyLänder › Belgien

Belgien

Belgien hat mit 89% eine hohe Internetpenetration, aber noch vergleichsweise wenig E-Commerce Handel. In den nächsten Jahren wird mit einer der stärkstem Wachstumsraten weltweit gerechnet, vor allem im M-Commerce. Derzeit gehört Belgien zu den zehn europäischen Ländern mit der höchsten M-Commerce-Verbreitung. Das prognostizierte kumulierte E-Commerce-Wachstum in Belgien beträgt bis 2022 8%.

Einkaufsgewohnheiten der belgischen Konsumenten

In Belgien generiert der E-Commerce neue Umsätze, anstatt sie dem POS "wegzuschnappen". 68% der belgischen E-Commerce-Käufer kaufen Dinge online, die sie vor Ort im Laden nicht gekauft hätten.

Beliebte Zahlungsarten in Belgien

Die rund 11 Millionen Belgier nutzen vor allem Kreditkarten (26%) und Banküberweisungen (21%) bei der Bezahlung. Kreditkarten sind weitestgehend durch Visa, MasterCard und American Express vertreten. Besonders populär ist die aus Belgien stammende Mister Cash (Bancontact) Debitkarte, die von 80% aller Händler akzeptiert wird. Auch E-Wallets und Barzahlung sind beliebte Zahlungsmethoden.

Jetzt Payment Provider vergleichen

credit-card

Kreditkarte 26%

26

bank

Banküberweisung 21%

21

credit-card-alt

Debitkarte 20%

20

suitcase

E-Wallet 13%

13

sign-in

Nachnahme 6%

6

TOP 5 BEZAHLMETHODEN

desktop

Desktop 85%

85

mobile

Mobile 15%

15

 

13 Mrd. USD

0

E-COMMERCE UMSATZ 2017

users

Bevölkerung: 11.4 Mio

11

internet-explorer

Internet Penetration: 89%

89

SONSTIGES