PaylobbyGuidesOnline Payment › Tipps und Tricks für Anbieter im Online Gambling

Payment Tipps und Tricks für Online Gambling Anbieter

Online Gambling – Ein Exot im Payment

Online Gambling oder auch Glücksspiel im Internet befindet sich häufig in einer Grauzone. Es unterliegt im Vergleich zu eher klassischen Produkten einer viel strengeren Reglementierung und wird daher häufig als Risikobranche eingestuft. Die Flexibilität und Freiheit, was die Auswahl der Zahlungsanbieter angeht, ist stärker eingeschränkt. Die zu zahlenden Transaktionsgebühren sind tendenziell ebenso höher. Dieser Artikel soll einen kurzen Einblick in beliebte Bezahlmethoden im Online Gambling und Leistungen, auf die bei Vertragsabschluss geachtet werden soll, geben.

Was müssen Händler beachten?

Minimierung der fehlgeschlagenen Transaktionen

Der Gewinn im Online Gambling hängt von den erfolgreichen Online-Transaktionen ab. Jede fehlgeschlagene Transaktion wirkt sich negativ auf den Profit aus. Gerade in dem sehr betrugsanfälligen Bereich des Online Payments ist es wichtig, zuverlässige Zahlungsanbieter auszuwählen und so die Chance auf fehlgeschlagene Transaktionen zu minimieren.

Optimierung der Konversionsrate

Die „User Experience“ ist der entscheidende Faktor für die Konversionsrate. Vor allem im Checkout gehen die meisten potentiellen Käufer verloren. Ist der Checkout-Prozess einfach und klar strukturiert, werden Käufer oft zu wiederkehrenden Kunden. Ein Hauptgrund für abgebrochene Käufe sind schlecht gestaltete Checkouts. Durch vereinfachte Prozesse kann die Retentionsrate sowie die Rate an wiederkehrenden Käufern erhöht werden.

Umfassendes Betrugsmanagment

Online-Glücksspiel ist besonders betrugsanfällig. Händler bzw. Zahlungsanbieter sollten stets ein ausführliches Fraud Management betreiben. Das erhöhte Betrugsrisiko ist ein Grund, weshalb Acquirer es oft verweigern Verkäuferschutz für Unternehmen innerhalb der Glücksspielindustrie zu bieten. Finden Sie hier weitere Infos zu Fraud Management im Online Payment.

Online Gaming

Beliebteste Zahlungsmittel im Online Gambling

Gute Online-Casinos bieten viele verschiedene Zahlungsmethoden an. Casinos im Internet beschränken sich bei Weitem nicht nur auf klassische Bezahlmethoden wie z.B. die Banküberweisung. Gerade E-Wallets liegen im Trend.

E-Wallets

PayPal

Die E-Wallet-Lösung PayPal ist noch etwas mager auf dem Casino-Markt vertreten, befindet sich aber stark auf dem Vormarsch. Trends verbreiten sich im Internet extrem schnell und PayPal ist einer davon. Es ist also davon auszugehen, dass im Laufe des Jahres die meisten Casino-Anbieter PayPal akzeptieren werden. PayPal hat den Vorteil, dass alle wichtigen Zahlungsinformationen des Kunden an einem sicheren Platz gespeichert sind. Vor allem das einfache Casino Bankroll Management, wenn der Kunde in mehreren Online-Casinos aktiv ist, ist bei PayPal ein großes Plus. So kann ein perfekter Kostenüberblick behalten werden, auch wenn in mehreren Online-Casinos gleichzeitig gespielt wird. Zudem kann damit in Online-Casinos Geld eingezahlt sowie abgehoben werden. Wählt der Kunde PayPal als Zahlungsmittel für sein Casino aus, wird ihm meist eine Belohnung in Form eines Startgeld-Zuschusses zugestanden. Auch gilt PayPal als eine der sichersten Zahlungsmethoden im Internet. Zum einen muss der Kunde keine sensiblen Bank- oder Kreditkarten angeben, zum anderen sorgen moderne Verschlüsselungstechniken dafür, dass genügend Schutz vor Hacker-Angriffen geboten ist. Allerdings verlangt PayPal unter allen E-Wallet-Anbietern die höchsten Gebühren.

Neteller

Der britische E-Payment-Anbieter mit EU-Bankenlizenz gehört neben PayPal zu den größten E-Wallets weltweit. Auch im Glücksspielbereich zählt Neteller zu den gebräuchlichsten Methoden um Echtgeldtransfers von und auf das Konto eines Online-Casinos vorzunehmen. Diese Zahlungsmethode ermöglicht dem Kunden eine schnelle und einfache Zahlungsabwicklung. Wie auch PayPal stellt Neteller dem Kunden meist einen Willkommensbonus zur Verfügung. Auszahlungen der Online Gewinne funktionieren flott. Außerdem unterstützt Neteller 26 Währungen und verlangt zudem keine Gebühren bei Überweisungen.

Skrill

In der Online-Gambling Industrie gibt es wenige Zahlungsdienstleister, die so einen guten Ruf wie Skrill genießen. Diese E-Wallet-Lösung hat sich im Laufe der Jahre als schnell, sicher und zuverlässig herausgestellt. Wie auch PayPal bietet Skrill eine große Übersichtlichkeit über Ausgaben und Einnahmen in Online-Casinos und ermöglicht so ein genaues Bankroll Management für mehrere Casino Konten gleichzeitig. Neben einem Willkommensbonus und zügigem Einzahlungsprozess steht bei Skrill der Datenschutz an höchster Stelle. Auch die in der Regel anfälligeren Zahlungen per Mobilgerät gelten bei Skrill ähnlich sicher wie Echtgeld-Transaktionen am PC. Gehen unrechtmäßige Zahlungen von einem Skrill-Konto aus, werden die verlorenen Beträge dem Kunden rückerstattet. Zusätzlich kann sich der Kunde kostenpflichtig gegen weitere Betrügereien, wie z.B. blockierte Gewinnauszahlungen, versichern. Die Gebühren fallen im Vergleich zum “Standard“ gering aus. Ein wichtiger Vorteil, der Skrill von anderen E-Wallets abhebt, ist der Zugriff auf eine spezielle MasterCard Prepaid Karte, mit der der Kunde auf sein Guthaben zugreifen kann. Mit dieser Karte kann der Kunde seinen Casino-Gewinn sofort im Alltag in beliebigen Geschäften ausgeben. Finden Sie hier weitere Informationen zu E-Wallets.

Kreditkartenzahlung

Diese Zahlungsmöglichkeit ist im Online Gambling am weitesten verbreitet. Deutsche Kunden nutzen oft Visa oder MasterCard, um schnell und sicher Echtgeldguthaben auf ihre Online-Casino-Konten zu laden. Kunden müssen keine Angst vor Datenraub haben, auch wenn dem Casino-Anbieter alle Daten bereitgestellt werden. Mit der Kreditkartenzahlung ist eine Rückbuchung optioniert. Die Kreditkarte kann außerdem versichert werden. Sprich, ein gestohlener Betrag kann einfach wieder zurückgebucht werden. Gebühren fallen keine an und einige Casinos belohnen Kunden mit einem speziellen Willkommensbonus, da auch für Händler diese Zahlungsmethode am kostengünstigsten sowie sichersten ist. Ein weiterer Pluspunkt sind die großen Geldmengen, die eingezahlt werden können. Weiter sparen sich Kunden eine extra Anmeldung bei anderen Online-Zahlungsdiensten. Finden Sie hier weitere Informationen zur Kreditkartenzahlung.

EC-Kartenzahlung

Die EC-Karte gilt in Deutschland als beliebtestes bargeldloses Zahlungsmittel. Nahezu jeder Deutsche besitzt ein Girokonto und die zugehörige EC-Karte, auch Debitkarte genannt. Der essentielle Unterschied zur Kreditkarte liegt im Eigentum des Geldes. So spielt der Kunde bei der Kreditkartenzahlung zunächst mit dem geliehenen Geld des Anbieters, welches er am Monatsende bei der Abrechnung zurückzahlen muss. Hierbei besteht das Risiko, den Überblick zu verlieren und sich zu verschulden. Mit der EC-Karte behält der Kunde immer die Übersicht über sein Restbudget. Die Zahlungsmethode gilt in Online-Casinos als besonders sicher, obwohl keine Verifikation durchgeführt werden muss. Die Sicherung der Bankkarte funktioniert durch spezielle PIN- und TAN-Verfahren. Diese sind nicht zeitaufwendig und bieten einen guten Schutz. Von Casinoseite sind die Geldtransfers mit EC-Karte immer kostenlos, allerdings erheben manche Banken Gebühren auf Internettransaktionen. Nur in zwei Punkten hinkt die EC-Karte der Kreditkarte noch hinterher. Zum einen muss die EC-Karte erst extra für Bankgeschäfte im Internet durch eine Beantragung der kartenausgebenden Bank freigeschaltet werden. Zum anderen ist die Kreditkarte in puncto Sicherheit noch einen Tick voraus, da unbefugte Zahlungen auf der EC-Karte nicht rückgängig gemacht werden können.

Weitere Alternativen

Neben den traditionellen Bezahlmethoden gibt es interessante Alternativen wie beispielsweise Bitcoin. Bitcoin ist eine virtuelle Währung und ein Peer-to-Peer Online-Zahlungssystem, welches stark an Popularität gewinnt. Für Erstkunden sind Ein- und Auszahlungen meist kostenfrei. Teilweise können Gebühren anfallen. Diese fallen aber im Vergleich zu anderen Zahlungsarten extrem gering aus. Darüber hinaus ist die Verwendung von Bitcoin sehr sicher. Gerade durch die enorme Geschwindigkeit, mit der Zahlungen verarbeitet werden, sind Chargebacks fast unmöglich. Das System ist absolut transparent, da man auf der einen Seite sehen kann woher die Zahlungen stammen. Auf der anderen Seite bleiben personenbezogene Daten verborgen, so dass die Privatsphäre und somit die Sicherheit des Kunden geschützt ist. Man sollte diese Währung in Bezug auf die Glücksspielbranche künftig nicht aus den Augen verlieren.

Bitcoin

Payment Service Provider spezialisiert auf Risikobranchen

Zahlungsanbieter in der Glücksspielbranche haben oft mit Klagen, Betrug und Rückzahlungen zu kämpfen. Dies zieht Kosten für die PSPs als auch die Händler nach sich. Außerdem erschweren zahlreiche lokale Gesetze und verschiedene rechtliche Zugänge das Angebot eines Zahlungsdienstes.
Um die eigenen Risiken besser zu kontrollieren, Kosten niedrig zu halten sowie die Administration und Standards einzuhalten, sollten Glücksspielanbieter ihre Zahlungsanbieter sehr genau auswählen und zusätzlich permanent auf der Suche nach Optimierungen sein. Anbieter sind beispielsweise Instabill mit Sitz in New Hampshire, die auch internationale Transaktionen unterstützen. Weiter gibt es optile, eine Firma aus München, die Beratung für Zahlungslösungen im Wett- und Spielbereich bietet. Ein weiterer auf Risikobranchen spezialisierter, allerdings nicht im Online Gambling Bereich tätiger Zahlungsanbieter, ist Easy Pay Direct mit Sitz in Texas.

Payment Blocking und aktuelle Probleme im Online Gambling

In den letzten Jahren haben die deutschen Bundesländer über 100 ausländische Poker- und Casino-Angebote im Internet untersagt. Weitere Verbotsverfahren laufen – auch der Zahlungsverkehr zu ausländischen Anbietern soll blockiert werden. Ziel ist es, durch ein Unterbinden der Zahlungsströme vor suchtfördernden Spielformen zu schützen. Über sieben Millionen Verbraucher nutzen Online-Glücksspieldienste in der EU. Länder wie Malta und Gibraltar haben Hunderten Online-Anbietern Lizenzen verliehen, die ihre Dienste ohne die erforderliche nationale Konzession anbieten und nationale Verbote ignorieren. Diese illegalen Angebote machen in vielen Staaten einen Großteil des Onlineglücksspiel-Marktes aus.

Die Zukunft für Zahlungsanbieter im Online Gambling

Mittlerweile gibt es in der Zahlungsanbieterbranche genug Wettbewerb, um alle Zweifel in Bezug auf mangelnde Unterstützung für Online-Casinos auszumerzen. Zudem werden Länder, die bisher sehr restriktive Zugänge zu Glücksspielen haben, immer liberaler. Momentan sieht es so aus, als ob den Online-Zahlungsanbietern in naher Zukunft die imaginären Ketten abgenommen werden und der Markt ein Vielfaches an Attraktivität gewinnt. Online-Casinos versuchen permanent günstigere und schnellere Bezahlmethoden zu finden und den Zahlungsweg für Kunden einfacher und sicherer zu gestalten. Für PSPs gilt „First come, first serve“!

 

Quellen:

https://www.golem.de/news/payment-blocking-bundeslaender-verbieten-ueber-100-gluecksspielseiten-1409-109405.html
https://www.optile.net/en/payment-betting-gambling/
https://www.gambling.com/payments

Kostenlos Angebot anfordern?

AGBs

  • Ich akzeptiere die AGBs und Datenschutzerklärung