Abonnements beschreiben eine zeitlich regelmäßige Abrechnung für den Kunden und können sowohl physische als auch digitale Produkte enthalten. Die Beträge können dabei hierbei variabel oder fest sein.

Subscription- und Soft-Subscription-Modelle

Das klassische Abonnement-Modell bindet den Kunden durch Kündigungsfristen bzw. Mindestlaufzeiten. Die Abrechnung erfolgt in festen Intervallen. Das Soft-Subscription-Modell hingegen lässt den Kunden bei Kündigungsfristen, Lieferungsintervallen und Laufzeiten eine gewisse Freiheit. Dabei unterscheiden sich die Abrechnungen durch feste Beträge (Fixed Billing) und verbrauchsabhängige Beträge (Metered Billing). Teilweise können diese Abrechnungsformen kombiniert werden, beispielsweise eine feste Monats-Grundgebühr mit einer verbrauchsabhängigen Komponente. Weiter gibt es noch ein Probe-Abonnement sowie ein Freemium-Modell – hier wird eine kostenlose Grund-Dienstleistung mit Premium-Dienstleistungen erweitert.